AdobeStock_335551321
Insgesamt gibt es laut Landesgesundheitsamt an diesem Dienstag mehr als 100 bestätigte Infektionen in der PZ-Region. 

Trotz 121 Neuinfektionen: Pforzheim, Enzkreis und Kreis Calw unter 200er-Inzidenz

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Das Landesgesundheitsamt (LGA) hat an diesem Dienstagabend bekanntgegeben, dass es in Pforzheim, dem Enzkreis und dem Kreis Calw insgesamt 121 neue Infektionen mit dem Coronavirus gibt. Hinsichtlich der 7-Tage-Inzidenzen gibt es allerdings eine positive Entwicklung: Sowohl die Stadt als auch die beiden Landkreise liegen nun unter dem kritischen Wert von 200. Dennoch gelten sowohl Pforzheim als auch der Kreis Calw offiziell noch als Hotspots. Denn erst, wenn ein Stadt- oder Landkreis fünf Tage infolge unter 200 liegt, ist der Hotspot-Status aufgehoben.

Für Pforzheim gibt das LGA 30 Neuinfizierte an, für den Enzkreis 42 und den Kreis Calw 49. Damit ergeben sich jeweils Inzidenzen von 173,9 für Pforzheim, 156,8 für den Enzkreis und 186,6 für den Kreis Calw. Die 7-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfizierte es innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohnern gab. Dieser Wert ist im Vergleich zum Vortag in der gesamten Region gesunken.

Als akut infiziert gelten 450 Menschen n Pforzheim und 656 im Enzkreis. Im Kreis Calw sind es 441.

Zeitgleich wurden an diesem Dienstag alleine in Pforzheim und dem Enzkreis 13 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus bekannt. Von einer entspannten Situation kann man derzeit auch in den Kliniken noch nicht sprechen. Im Siloah St. Trudpert Klinikum in Pforzheim werden 35 Corona-Patienten behandelt, neun davon auf der Intensivstation. Hinzu kommen 15 Corona-Verdachtsfälle. Im Helios Klinikum Pforzheim gibt es aktuell 32 Corona-Patienten, von denen fünf auf der Intensivstation behandelt werden müssen. Im RKH Klinikum in Mühlacker sind es 15 Corona-Patienten, zwei von ihnen müssen auf der Intensivstation beatmet werden.

Weitere Genesene

Das zuständige Gesundheitsamt hat neue Daten zu den Genesenen in der PZ-Region vorgelegt. Im Enzkreis gelten nun 4716 Personen wieder als gesund, das sind 87 mehr als noch am Vortag. In Pforzheim gibt es 3951 Genesene, das sind wiederum 59 mehr als am Vortag. Der Kreis Calw meldet 4205 Menschen als "vermutlich genesen" und fügt hinzu, dass diese Angabe auf einer Empfehlung des Robert-Koch-Instituts zu den Entlassungskriterien aus der Isolierung basiert. Demnach wird angenommen, dass Personen mit positivem Test zehn Tage nach Symptombeginn in der Regel wieder gesund sind. Hierbei handele es sich um einen Schätzwert.

2021-01-12 18_12_49-Infizierte_12-1-2021.PDF

Zudem hat das Gesundheitsamt Pforzheim/Enzkreis ein neues Schaubild veröffentlicht. Dort wird dargestellt, wie viele Infizierte es aktuell nach Gemeinden gibt.

Region

Gesundheitsamt meldet 13 weitere Corona-Tote in Pforzheim und im Enzkreis

Nina Tschan

Nina Tschan

Zur Autorenseite