nach oben
Gleich zwei Anzeigen: Mann drosselt alten Ford auf 25 km/h.
Gleich zwei Anzeigen: Mann drosselt Ford auf 25 km/h © Polizei
25.01.2013

Tüftler drosselt Ford auf Mofa-Tempo - Polizei greift ein

Die Idee, einen älteren Ford auf eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h zu drosseln, ihn mit einem Versicherungskennzeichen auszustatten und damit als „Mofa 25“ von A nach B zu reisen, hat jetzt einem Mann aus dem Enzkreis eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Verstößen gegen die Zulassungsvorschriften eingebracht.

Was der in dieser Woche in Forst von Bruchsaler Verkehrspolizisten Ertappte nicht wusste: die von ihm angestrebte Ausnahmeregelung von der Zulassungspflicht besteht nur für sogenannte Leichtkraftfahrzeuge mit einem Gewicht von maximal 350 Kilogramm. Sein Wagen überschritt dieses Limit aber gleich mal um das Dreifache.

Der Tüftler hatte auch nicht bedacht, dass zu den Eigenschaften eines von der Fahrerlaubnispflicht befreiten Mofas nicht nur die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h gehört. Das Fahrzeug muss überdies auch einspurig, einsitzig und mit den Merkmalen eines Fahrrades ausgestattet sein - allesamt Eigenschaften, die die Bruchsaler Beamten selbst bei einer wohlwollenden Betrachtung des Autos nicht erkennen konnten ...

Leserkommentare (0)