nach oben
Große Freude bei Beate Bartel, Günter Heinkel, Roland Müller, Brunhilde Granget, Marianne Schwarz, Silke Ehrismann, Stephan Vollmer, Dietmar Hüttner, Renate Bischoff, Heinz Müller, Marianne Hähl, Ingrid Oeser, Helga Dennig, Simone Schneider und Rolf Dittler (von links).  Roller
Große Freude bei Beate Bartel, Günter Heinkel, Roland Müller, Brunhilde Granget, Marianne Schwarz, Silke Ehrismann, Stephan Vollmer, Dietmar Hüttner, Renate Bischoff, Heinz Müller, Marianne Hähl, Ingrid Oeser, Helga Dennig, Simone Schneider und Rolf Dittler (von links). Roller
10.02.2019

Turnerbund Wilferdingen hofft auf neue Impulse

REMCHINGEN-WILFERDINGEN. Auf sportliche Erfolge, Engagement für den Nachwuchs, abgelegte Sportabzeichen, Teilnahme an Wettkämpfen, Veranstaltungen und Aktionen blickte der Wilferdinger Turnerbund (TBW) bei seiner Hauptversammlung zurück. Seit einem Jahr ist Beate Bartel Vorsitzende des seit mehr als 100 Jahren existierenden Vereins.

Ob Frühlingskaffee für Senioren, Gaukinderturnfest oder Abendunterhaltung mit Kinderweihnachtsfeier: Immer wieder bereichert der TBW das Gemeindeleben. Aktuell hat er rund 1100 Mitglieder – etwa so viele wie in den Vorjahren. Mehr als 40 Prozent sind Kinder und Jugendliche, etwa ein Drittel Senioren. Bartel hofft auf neue Mitglieder in den mittleren Altersklassen, die „zusätzlich den harten Kern der ehrenamtlich Tätigen unterstützen könnten“. Anfang Februar ist ein Strategieworkshop geplant, der dem Verein neue Impulse geben soll. rol