nach oben
Fünf Personen sind auf der Verbindungsstraße zwischen Kieselbronn und Niefern-Vorort teilweise schwer verletzt worden. © Tilo Keller
06.11.2016

Twingo-Fahrerin gerät in Gegenverkehr: Fünf Verletzte bei Frontalcrash

Kieselbronn/Niefern-Öschelbronn. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Verbindungsstraße zwischen Kieselbronn und Niefern-Vorort sind am Sonntagabend fünf Personen teilweise schwer verletzt worden.

Bildergalerie: Twingo-Fahrerin gerät in Gegenverkehr

Die 49 Jahre alte Fahrerin eines Renault Twingo war laut Polizei um 18.43 Uhr offenbar in der Rechtskurve in Richtung Niefern-Vorort in den Gegenverkehr geraten und konnte den Zusammenprall mit dem entgegenkommenden Toyota nicht mehr verhindern. Die Twingo-Fahrerin wurde schwer verletzt und musste von Rettungskräften der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Ihre 16-jährige Beifahrerin und eine 19-jährige Frau auf der Rückbank wurden ebenfalls schwer verletzt.

Im entgegenkommenden Toyota saß eine vierköpfige Familie. Die 38 Jahre alte Fahrerin wurde schwer verletzt. Ihr 43 Jahre alter Beifahrer wurde leicht verletzt, die zwei Kinder im Fond des Wagens blieben unverletzt. Lebensgefahr bestehe aber bei keinem der Unfallbeteiligten, so ein Sprecher der Polizei.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 10.000 Euro. Die Straße musste zeitweise voll gesperrt werden.

Zur Hilfeleistung waren die Freiwillige Feuerwehr Niefern mit drei Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften und vom Rettungsdienst zwei Notarztfahrzeuge, drei Rettungswagen sowie DRK-Ersthelfer aus Niefern und Kieselbronn mit einem Einsatzleiter vor Ort.