nach oben
Der Aussichtsturm soll laut der Gemeinde Touristen anlocken. gemeinde
Der Aussichtsturm soll laut der Gemeinde Touristen anlocken. gemeinde
21.02.2019

Über 1 Million Euro Zuschuss: Stuttgart will Schömberger Turm mittragen

Schömberg/Stuttgart. Der geplante Aussichtsturm bei Oberlengenhardt hat eine weitere, wichtige Hürde genommen. Die Gemeinde Schömberg kann aller Voraussicht nach mit der eingeplanten Finanzspritze des Landes für das Millionenprojekt rechnen.

Rund die Hälfte der insgesamt veranschlagten 2,5 Millionen Euro will das Land übernehmen, teilt der CDU-Landtagsabgeordnete für den Kreis Calw, Thomas Blenke, am Donnerstag mit. Die Gelder aus Stuttgart müssen jedoch erst noch von einem Ausschuss des Landtags freigegeben werden, so Bürgermeister Matthias Leyn auf PZ-Anfrage.

Dies sei aufgrund der Höhe der Fördersumme jedoch ein normaler Vorgang, sagt der Schömberger Rathaus-Chef, der fest mit den Mitteln aus der Landeshauptstadt rechnet. Unterstützung habe das Projekt auch seitens des für Tourismus zuständigen Europaministers Guido Wolf (CDU).

Bei Leyn herrscht große Freude: „Wir bedanken uns für die Unterstützung und das Vertrauen in unser Projekt.“ Auch die Höhe der Finanzspritze erfreue ihn, so der Bürgermeister. Mit exakt 1,235 Millionen Euro Zuschuss übernimmt das Land 49 Prozent der Gesamtkosten der Gemeinde. Vor der Nachricht hatte das Schömberger Rathaus mit 40 bis 50 Prozent an Landesmitteln gerechnet.

Mehr lesen Sie am am 22. Februar in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.