nach oben
Knapp 70 Außenspiegel hatte der 20-Jährige abgeschlagen.
Knapp 70 Außenspiegel hatte der 20-Jährige abgeschlagen. © Symbolbild dpa
26.02.2018

Über 60 geparkte Autos beschädigt: Polizei nimmt Serientäter fest

Remchingen/Karlsruhe. Ein Serientäter hat in der Nacht zum Sonntag in Remchingen an über 60 Fahrzeugen Außenspiegel abgeschlagen und abgetreten. In Karlsruhe konnte die Polizei den 20-jährigen Tatverdächtigen wenige Stunden später festnehmen.

Ein Anwohner der Talstraße in Nöttingen alarmierte am Samstag um 23.40 Uhr die Polizei. Demnach würde eine männliche Person Außenspiegel an geparkten Autos abschlagen. Beamte des Polizeireviers Neuenbürg suchten in Folge des Notrufs nach dem flüchtigen Täter. Dabei bemerkten die Polizisten, dass neben der Talstraße auch im Danzinger Ring, in der Breslauer Straße, Frauenwalder Straße und Schwarzwaldstraße bis hin zum Bahnhof Wilferdingen insgesamt 61 Fahrzeuge beschädigt wurden.

Den Täter konnte die Polizei zunächst nicht ausfindig machen. Da der Unbekannte Remchingen über den Bahnhof möglicherweise verlassen hatte, fahndeten die umliegenden Dienststellen des Polizeipräsidiums Karlsruhe weiter. Gegen 1.40 Uhr entdeckten Polizisten in der Ettlinger Straße in Karlsruhe einen alkoholisierten Fußgänger, der sich an geparkten Autos zu schaffen machte. Sie nahmen den 20-jährigen Deutschen fest. Im Anschluss bemerkten die Beamten in der Nähe noch insgesamt sechs beschädigte Autos mit abgeschlagenen Außenspiegeln.

Laut Polizei räumte der 20-jährige Tatverdächtige aus Remchingen nach kurzer Zeit auch die Sachbeschädigungen in Nöttingen ein. Ihn erwartet jetzt neben einer Anzeige wegen Sachbeschädigung die Wiedergutmachung des angerichteten Schadens. Mögliche weitere Opfer oder Zeugen können sich unter der Telefonnummer (07232) 372580 mit dem Polizeiposten Remchingen oder unter der Nummer (0721) 939-4411 mit dem Polizeirevier Südweststadt in Verbindung setzen.