nach oben
Entschlossen nehmen die Mitarbeiter der Nieferner Metzgerei Lindenmann nach  dreiwöchigem Betriebsurlaub wieder ihre Arbeit auf. Auch Anneliese Prophet  (rechts), die am 27. Juli zur Herausgabe von Geld gezwungen wurde, lässt sich  nicht unterkriegen. Neben ihr die Firmenchefs Siegfried Lindenmann und Birgit  Engelsberger.
Entschlossen nehmen die Mitarbeiter der Nieferner Metzgerei Lindenmann nach dreiwöchigem Betriebsurlaub wieder ihre Arbeit auf. Auch Anneliese Prophet (rechts), die am 27. Juli zur Herausgabe von Geld gezwungen wurde, lässt sich nicht unterkriegen. Neben ihr die Firmenchefs Siegfried Lindenmann und Birgit Engelsberger. © Seibel
22.08.2011

Überfälle: Geschäftsleute lassen sich nicht unterkriegen

NIEFERN-ÖSCHELBRONN. Erleichterung herrscht in Niefern-Öschelbronn darüber, dass die jüngsten Überfälle auf zwei von vier Geschäften – auf die Sparkassen-Filiale und die Metzgerei Lindenmann – vermutlich aufgeklärt sind. Fünf Tatverdächtige gingen der Polizei ins Netz.

Doch damit lassen es betroffene Geschäftsinhaber nicht bewenden. Sie haben ihre Sicherheitsvorkehrungen verstärkt, um potenziellen Räubern das Leben zu erschweren. So werden beispielsweise verstärkt Alarmananlagen und Überwachungskameras eingebaut und auch weniger Geld wird in den Ladenkassen gelassen. Noch nicht geklärt sind die Überfälle auf eine Videothek an der Nieferner Hebelstraße und gleich zwei Mal innerhalb von acht Monaten auf die BFT-Tankstelle in Niefern Vorort. Kn