760_0900_139367_Waldhorn_Calmbach.jpg
Viele Gäste strebten einst ins „Waldhorn“. Das Bild stammt aus dem Jahr 2011. Jahrzehntelang wurden die Gäste von dem jüngst verstorbenen Kurt Langer und seiner Familie bewirtet. Archiv foto: Schabert 

Überraschend: Calmbach hatte vor vielen Jahren über 30 Gaststätten

Bad Wildbad-Calmbach. Die einen dachten an einen Druckfehler, andere an einen Zählfehler, als sie kürzlich in der „Pforzheimer Zeitung“ im Zusammenhang mit dem Bericht über die ehemalige Weinstube Fässle in der Jahnstraße über die hohe Zahl von 24 Gaststätten und Cafés in Calmbach lasen. Viele sprachen den heutigen Hausbesitzer Wolfgang Bott – allgemein als Wobo im Ort bekannt – darauf an, manche auch den Autor des Artikels. Aber nicht alle meinten, die Zahl sei zu hoch gegriffen. So erzählte der ehemals als Kreistagsmitglied auch das Enztal mit vertretende Würzbacher Wolfgang Pfrommer in einem Telefonat: „Meine Freunde und ich haben gleich nachgerechnet, und wir sind auf 28 gekommen.“ Auch Wobo hat nachgezählt und inzwischen in einer Liste 33 Namen mit Calmbacher Gaststätten um 1970 gesammelt. Darin sind Vereinsgaststätten wie Skihütte, Wander-, Tennis- oder Sängerheim nicht mitgezählt.

Enthalten ist das Clubhaus des 1. FC Calmbach. Bei diesem handelt es sich bekanntlich um ein Restaurant für jedermann auch außerhalb von Trainings- oder Spielbetrieb und Sonderveranstaltungen des Vereins. Mit dem Thema beschäftigt hat sich vor elf Jahren auch das bescheiden

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?