2555866_3_org_613782e92dea4
Der langjährige Bürgermeister der Fauststadt wird sich kein weiteres Mal zur Wahl stellen. 

Überraschung in Knittlingen: Bürgermeister Hopp tritt nicht mehr an

Knittlingen. Lange war es unklar, zwei Kandidaten - Alexander Kozel und Jochen Stöhr - haben ihren Hut bereits in den Ring geworfen, doch Knittlingens Bürgermeister Heinz-Peter Hopp ließ auf seine Bewerbung warten. Seit Donnerstag steht nun fest: Der langjährige Rathauschef der Fauststadt wird keine vierte Amtszeit anstreben.

Hopp sagte in einer Pressekonferenz am Donnerstag, dass er Zeit für die Familie möchte. Der 62-Jährige führte weitere Gründe für seine Entscheidung an: Urlaub sei ein Fremdwort, er habe keine freien Wochenenden und obendrein schwere Schicksalsschläge verkraften müssen.

Mehr Informationen im Laufe des Tages auf PZ-news.de

760_0900_132218_JochenStoehr.jpg
Region+

Neuer Bürgermeisterkandidat: „Knittlingen braucht endlich einen Plan“

760_0900_131491_Luftbild_Knittlingen.jpg
Region+

Knittlinger Ratespiele: Wer tritt nun zur Bürgermeisterwahl an?

760_0900_130834_KnittlingenHoppverunglimpfung_PHOTO_2021.jpg
Region+

Plakat sorgt für Kontroverse: In dieser Enzkreisgemeinde droht eine politische Schlammschlacht

PZ-news kompakt (2)
Region+

Bürgermeister-Karussell kommt in Schwung: Wer tritt in Knittlingen an?

760_0900_131149_Kozel_Neumo.jpg
Region

Knittlinger Wohngebiet: Anwohner äußern Sorgen

760_0900_130629_KnittlingenBM_KandidatAlexanderKozel_3_1.jpg
Region

Will Bürgermeister in Knittlingen werden: Alexander Kozel wirft seine Bewerbung ein