nach oben
„Just for Fun“ präsentierte in den Kirchen von Bauschlott (Foto) und Göbrichen vorweihnachtliche Konzerte unter dem Motto „Gospel meets Christmas“. Foto: Dietrich
„Just for Fun“ präsentierte in den Kirchen von Bauschlott (Foto) und Göbrichen vorweihnachtliche Konzerte unter dem Motto „Gospel meets Christmas“. Foto: Dietrich
14.12.2016

Überzeugendes Doppelkonzert der Formation „Just for Fun“ in zwei Neulinger Kirchen

Neulingen-Bauschlott/Göbrichen. Schwung- und temperamentvoll präsentierte „Just for Fun“, der moderne Chor der „Freundschaft“ Göbrichen, seine vorweihnachtlichen Konzerte in zwei Neulinger Kirchen unter dem Motto „Gospel meets Christmas“. Der Adventszeit entsprechend, wurden vorwiegend Gospels und Weihnachtslieder vorgetragen.

Den Auftakt bildete das Angebot in der evangelischen Kirche in Bauschlott. Mit „This little light of mine“ erfolgte der feierliche Einzug in das Gotteshaus, in dem die Aufstellung vor dem Altar erfolgte. Von Almut Laux bis beispielsweise Karin Walz haben alle 35 Mitwirkenden im Einklang zwischen Sopran, Alt, Tenor und Bass harmoniert. Am Schlagzeug begleitete Russell McSwan. Als „ABC“-Solisten erfreuten Angela Battenfeld und Biggi Schneider (Sopran) sowie die junge Altistin Carola Kitschke. Mit dem Baritonsolo „Mary’s Boy Child“ brillierte sehr überzeugend der japanische Chorleiter Makitaro Arima unter Klavierbegleitung seiner Frau Reiko Emura.

Die stehenden Ovationen wurden mit den Zugaben „Friede auf Erden“ und dem Choral „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ von Dietrich Bonhoeffer belohnt. Eine Zweitauflage mit ebenfalls toller Resonanz erfolgte in der Kirche Sankt Ulrich in Göbrichen.