nach oben
Einem umgepflügten Acker gleicht derzeit das untere Spielfeld des TSV Scharzenberg. Dem Sportverein bleibt nur noch ein Platz, auf dem trainiert und gespielt werden muss. Der Schwarzenberger Ortschaftsrat um den Vorsitzenden Andreas Ehnis (Foto) setzt sich daher für den Bau eines Zauns und einen Zuschuss der Gemeinde Schömberg ein. Foto: Dast-Kunadt
Einem umgepflügten Acker gleicht derzeit das untere Spielfeld des TSV Scharzenberg. Dem Sportverein bleibt nur noch ein Platz, auf dem trainiert und gespielt werden muss. Der Schwarzenberger Ortschaftsrat um den Vorsitzenden Andreas Ehnis (Foto) setzt sich daher für den Bau eines Zauns und einen Zuschuss der Gemeinde Schömberg ein. Foto: Dast-Kunadt
06.03.2019

Umgepflügter Fußballplatz in Schömberg: Zaun soll Wildschweine künftig abhalten

Schömberg-Schwarzenberg. Tiere haben den Sportplatz des TSV Schwarzenberg umgepflügt. Der Verein will dies mit einer Barriere künftig verhindern und möchte eine Finanzspitze.

Eine sprichwörtlich riesige Sauerei hat eine Rotte Wildschweine in der Nacht vom 13. auf den 14. November vergangenen Jahres auf dem unteren Fußballplatz des TSV Schwarzenberg angerichtet. Einen großen Teil des Rasenplatzes haben die Tiere auf der Suche nach Futter umgegraben. Einstimmig hat nun der Ortschaftsrat des Schömberger Ortsteils Schwarzenberg dem Gemeinderat die Errichtung eines 400 Meter langen Doppelstabmattenzauns für rund 35.000 Euro empfohlen. Kommenden Dienstag wird der Schömberger Ausschuss für Technik und Umwelt unter anderem über eine Finanzspritze in Höhe von rund 20.000 Euro beraten.

Mehr lesen Sie am 7. März in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.