nach oben
Beim Fototermin haben die Kinder gleich die große Spielfläche im Inneren ihres künftigen Domizils erobert. Es macht ihnen – wie man sieht - mächtig Spaß. Begleitet wurden sie von Kindergartenleiterin Suzan Ölmez und den Erzieherinnen Alexandra Decker und Daniela Scheible (von rechts). Foto: Manfred Schott
Beim Fototermin haben die Kinder gleich die große Spielfläche im Inneren ihres künftigen Domizils erobert. Es macht ihnen – wie man sieht - mächtig Spaß. Begleitet wurden sie von Kindergartenleiterin Suzan Ölmez und den Erzieherinnen Alexandra Decker und Daniela Scheible (von rechts). Foto: Manfred Schott
12.10.2017

Umnutzung eines Bürogebäudes für Kinder in Göbrichen trifft auf geteiltes Echo

Neulingen-Göbrichen. Im Neulinger Gemeinderat stimmten nun 14 Ratsmitglieder für den Kauf des Gebäudes am Sandweg 3 in Göbrichen, drei waren dagegen. Die kritischen Betrachter des nun beschlossenen Grunderwerbs, wie Christoph Straub (SPD), Heinrich Furrer (FWV) oder Rainer Prokosch (CDU) warfen Fragen auf hinsichtlich eines früher als gedacht eintretenden Sanierungsbedarfes an dem 22 Jahre alten Gebäude. Und ob ein Neubau nicht doch wirtschaftlicher sei. Es wurde von einem „Schnellschuss“ gesprochen.

Der frühere Erwerb des Geländes des evangelischen Kindergartengeländes „Arche Noah“ durch die Gemeinde und dessen Verwendung kam ebenfalls zur Sprache. Walter Bischoff (CDU) dagegen sprach von einem „Glücksfall“ beim Erwerb von Sandweg 3. Sowohl Bischoff wie Bürgermeister Schmidt wiesen darauf hin: Sollte diese Gebäude einmal nicht mehr für die Kinderbetreuung benötigt werden, könne es die Gemeinde einer anderen Nutzung zuführen.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.