nach oben
Ausbau regenerativer Energien in der Region möglich.
Ausbau regenerativer Energien in der Region möglich © Lutz
06.06.2011

Umstieg auf Bio oft kompliziert

Auch die neue Landesregierung will es Bauern erleichtern, auf ökologischen Anbau umzustellen. Im vergangenen Jahr war nämlich lange Zeit umstritten, ob die finanzielle Förderung vom Jahre 2012 an noch gelten sollte.

Dennoch machen nur vereinzelt Landwirte im Enzkreis und in Pforzheim von der Möglichkeit des Umstiegs Gebrauch. Die PZ unterhielt sich mit Dorothea Förster, einer betroffenen Landwirtin in Zaisersweiher, sowie mit dem Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes Enzkreis, Ulrich Hauser, und dem Chef des Landwirtschaftsamtes für Pforzheim und den Enzkreis, Jürgen Krepp, über die Chancen, aber auch Schwierigkeiten, eines Wechsels bei der Bewirtschaftung der Flächen. "Der Gedanke zur Umstellung war bei uns in der Familie schon länger da. Es wurde uns empfohlen, dass wir im Dezember 2010 noch schnell die Anträge stellen, weil es dort nicht sicher war, ob die Förderung 2011 weiter läuft", schildert Dorothea Förster die Ausgangslage. "Es war sozusagen die letzte Chance mit der Förderung. Erst im neuen Jahr war dann klar, dass es weiter geht."