nach oben
Unbekannte Täter haben alle Kieselbronner Ortsschilder geklaut.
Unbekannte Täter haben alle Kieselbronner Ortsschilder geklaut. © Schott
30.06.2011

Unbekannte Täter klauen alle Kieselbronner Ortsschilder

KIESELBRONN Buchstäblich namenlos ist derzeit Kieselbronn. Seit mehr als zehn Tagen fehlen die Ortsschilder an sämtlichen Ein- und Ausgangsstraßen. Statt der gelben Tafel mit dem schwarzen Schriftzug, steht dort nur noch der Ständer mit dem metallenen Rahmen. Lediglich das blaue Schild mit dem Hinweis auf die Gemeindepartnerschaft zwischen Kieselbronn und dem französischen Bernin hängt noch. Erst im letzten Sommer hatten Randalierer in Kieselbronn Leitpfosten ausgerissen und auf Strommasten geworfen.

Das hat manchen schon verwundert. Viele Bürger gingen jedoch davon aus, dass es mit der Sache schon seine Richtigkeit haben werde und vielleicht Ständer oder Tafeln amtlicherseits ausgetauscht werden. Dem ist nicht so, stellte jetzt Kieselbronns Bürgermeister Heiko Faber in der Sitzung des Gemeinderates klar: Die Kieselbronner Ortsschilder sind von Unbekannten gestohlen worden. Und zwar alle sechs. Nur das Schild an der die Gemeinde tangierenden Verbindungsstraße nach Niefern blieb erhalten. „Dieser Diebstahl ist keine Bagatelle“, macht Faber deutlich.

Auf rund 1300 Euro beziffert Heinrich Elwert, Leiter der Straßenmeisterei des Enzkreises, den Schaden. Soviel kostet die Neuanfertigung der Schilder und die Montage. Ein Streckenwart der Straßenmeisterei hatte das Fehlen der Beschilderung festgestellt. Mit Vandalismus habe man zwar immer zu kämpfen, sagt Elwert. Und vor allem in der Nacht zum ersten Mai werde auch immer wieder einmal ein Ortsschild abmontiert. Dass die gesamten Ortsschilder einer Gemeinde gestohlen werden, ist jedoch auch für den Leiter der Straßenmeisterei ein bisher einmaliger Vorgang. Im Gegensatz zu anderen Metalldiebstählen könne der Materialwert der Tafeln auf Aluminiumgrund dabei wohl kaum den Ausschlag gegeben haben. Sowohl die Straßenmeisterei als auch die Gemeinde Kieselbronn haben Strafanzeige erstattet. Neue Ortsschilder müssen eigens angefertigt werden. Daher wird es wohl wenigstens noch zwei Wochen dauern, bis die Kieselbronner Ortseingänge wieder mit Schildern versehen sind. msch

Leserkommentare (0)