Unfälle auf glatten Straßen - 22-Jähriger schwer verletzt

BRETTEN. Aufgrund von Schneefall und glatten Straßen haben sich am Montagmorgen mehrere Unfälle ereignet. Bei einem Verkehrsunfall auf der B 35 bei Bretten wurde ein 22-Jähriger schwer verletzt. Vermutlich war er wegen Schneeglätte in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem entgegen kommenden PKW zusammen gestoßen.

Der Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen und war zunächst in seinem Fahrzeug eingeschlossen, da sich die Türen nicht öffnen ließen. Die Freiwillige Feuerwehr Bretten konnte den Schwerverletzten über die Beifahrerseite retten. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein 26-jähriger Unfallkontrahent blieb unverletzt. Der Sachschadenbeträgt rund 12.500 Euro.

Insgesamt ereigneten sich in der Zeit von 4 Uhr bis gegen 9 Uhr im nördlichen Landkreis Karlsruhe insgesamt 20 Verkehrsunfälle mit einem Schwer- und drei Leichtverletzten. Der Gesamtschaden aller Unfälle wird mit rund 40.000 Euro beziffert. Bei drei kleineren Unfällen zwischen Stein und Bretten, in Oberderdingen und auf der B 36 bei Graben-Neudorf waren die Fahrer leicht verletzt worden, nachdem sie glättebedingt von der Fahrbahn abgekommen waren. pol