nach oben
Schwer verletzt wurden vier Jugendliche bei einem Unfall in Friolzheim, zwei davon schweben in Lebensgefahr. © Seibel
27.09.2010

Unfall im Auto der Eltern: Ein 17-Jähriger gestorben - Staatsanwalt ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

FRIOLZHEIM. Dramatische Wende beim Unfall von vier Jugendlichen aus einer Enzkreis-Gemeinde: Ein 17-Jähriger ist in der Nacht auf Montag seinen Verletzungen erlegen. Ein weiterer Jugendlicher schwebte am Sonntagabend noch in Lebensgefahr. Zu viert hatten die Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren im Auto der Eltern des 17-jährigen Fahrers, der betrunken war und keinen Führerschein besitzt, am frühen Sonntagmorgen zwischen Heimsheim und Friolzheim einen Unfall gebaut.

Bildergalerie: Passat prallt gegen zwei Bäume

Gegen den Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Tötung und anderer Delikte ermittelt. Das teilte Oberstaatsanwalt Dr. Christoph Reichert am Montag auf Anfrage von PZ-news mit. Gegen die Eltern des 17-Jährigen wird es der Staatsanwaltschaft zufolge kein Verfahren geben, da sie nicht verpflichtet waren, den Autoschlüssel wegzuschließen.

Der Leiter der Pforzheimer Staatsanwaltschaft bedauerte, dass viele Jugendliche die Gefahren von Alkohol unterschätzten. In diesem Fall sei bemerkenswert, dass sich die drei Mitfahrer zu dem betrunkenen Fahrer ins Auto gesetzt hätten - trotz aller Aufklärungskampagnen der Polizei, die genau das verhindern sollten.

Vier Jugendliche zwischen 16 und 17 Jahren aus einer Enzkreis-Gemeinde waren nach Angaben der Polizei auf dem Heimweg von einer privaten Geburtstagsparty, als ihr VW Passat zwischen Heimsheim und Friolzheim von der Straße abkam und gegen zwei Bäume prallte. Dabei wurde vor allem die rechte Seite des Fahrzeugs stark beschädigt – dort saßen auch die beiden Jugendlichen, die mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Auch die beiden anderen Insassen erlitten schwere Verletzungen.

Der 17-jährige Fahrer, der das Auto von seinen Eltern geklaut hatte und keinen Führerschein besitzt, hatte zum Unfallzeitpunkt 1,8 Promille im Blut.