nach oben
Unfall im Baustellenbereich: Vier Kilometer Stau.
Unfall im Baustellenbereich: Vier Kilometer Stau © tvbw
karlsbad-webcam © svz-bw.de / Straßenverkehrszentrale
20.03.2014

Unfall im Baustellenbereich: Sechs Kilometer Stau

Karlsbad. Ein leicht verletzter Lkw-Fahrer sowie rund 100.000 Euro Sachschaden waren am Donnerstagmittag die Folgen eines Auffahrunfalls auf der Autobahn A8 in Richtung Stuttgart bei Karlsbad. Da durch das Unfallgeschehen ein Fahrstreifen über längere Zeit blockiert war, kam es zu einem Stau mit einer Länge von über sechs Kilometern.

Nach den Angaben des Verkehrskommissariats Pforzheim hatte ein 43 Jahre alter slowenischer Sattelzugfahrer um 11.25 Uhr gerade die Anschlussstelle Karlsbad passiert, als er auf Höhe des Parkplatzes "Steinig" wohl infolge von Unachtsamkeit ungebremst auf einen vor ihm langsam fahrenden Laster auffuhr. Dies geschah mit solcher Wucht, dass er diesen noch auf drei weitere Schwerfahrzeuge schob. Dennoch erlitt lediglich der vierte der Brummipiloten

Verletzungen. Diese erwiesen sich glücklicherweise als derart leicht, dass der Mann auf eine Behandlung an der Unfallstelle verzichtete und selbständig einen Arzt aufsuchen wollte.

Schwierig gestaltete sich dagegen die Bergung von drei der insgesamt fünf beteiligten Laster. Da zudem die Fahrbahn wegen ausgelaufener Betriebsstoffe von einem Spezialunternehmen nass gereinigt werden musste, konnte der Verkehr

erst ab etwa 16.10 Uhr wieder ungehindert fließen. An der Unfallstelle waren neben der Spezialfirma auch die Besatzung eines Rettungswagens, die Feuerwehr Hohenwettersbach, die Berufsfeuerwehr Karlsruhe sowie drei Abschleppdienste im Einsatz.