nach oben
05.05.2014

Unter Alkohol- und Drogeneinwirkung vor Polizei geflüchtet

Heimsheim. Nachdem ein 28-jähriger VW-Fahrer am Samstag gegen 2 Uhr dabei beobachtet wurde, wie er in der Leonberger Straße beim Rückwärtsfahren zwei Autos beschädigte und davon fuhr, verlief eine Fahndung nach ihm zunächst ergebnislos.

Als er gegen 3.15 Uhr wieder auf der Leonberger Straße unterwegs war, wollten ihn die Beamten anhalten. Darum kümmerte sich der junge Mann allerdings nicht, sondern lieferte sich mit der Polizei eine Verfolgungsfahrt, bis er schließlich auf der A8 gestoppt und festgenommen werden konnte.

Nun zeigte sich, warum der 28-Jährige vor der Polizei flüchtete: Er war erheblich alkoholisiert und stand offenbar auch unter Drogeneinwirkung. Außerdem fanden die Polizisten eine geringe Menge Marihuana in seinem Fahrzeug. Nicht nur, dass er eine Blutprobe abgeben musste, er wird auch in der nächsten Zeit zu Fuß gehen müssen. Außerdem erwarten ihn Anzeigen unter anderem wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Unfallflucht.