nach oben
08.03.2014

"Unter Zeitdruck": 27-Jährige verursacht mit Überholmanöver Unfall

Ihren eigenen Angaben zu Folge "aus Zeitdruck" entschloss sich eine 27-jährige Autofahrerin am Freitag Mittagbei Altensteig zu einem riskanten Überholmanöver. Leider scheiterte ihr Versuch am Gegenverkehr. Obwohl der folgende Unfall dank der Reaktion des entgegenkommenden Fahrers noch einigermaßen glimpflich abging, muss die Frau nun mit einer Anzeige rechnen.

Am Freitag gegen 12.35 Uhr war eine 27-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Peugeot hinter einem Lkw von Altensteig nach Walddorf unterwegs. Kurz nach der Abzweigung Monhardt überholte die 27 Jahre alte Frau den vor ihr fahrenden Lkw. Als sie sich noch auf Höhe des Lkws befand, kam ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus Richtung Walddorf entgegen. Dieser musste mit seinem BMW in den Grünstreifen ausweichen um einen Zusammenstoß mit der sich immer noch auf der Gegenfahrbahn befindlichen Peugeot-Fahrerin zu vermeiden. Als diese ihren Pkw anschließend ruckartig nach rechts lenkte, stieß sie gegen den Lkw, sodass der rechte Außenspiegel ihres Fahrzeuges abgerissen wurde.

Als Grund für ihr riskantes Überholmanöver gab die Peugeot-Fahrerin gegenüber einem Unfallbeteiligten an, unter Zeitdruck gewesen zu sein. Ihr Führerschein wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einbehalten. Außerdem muss sie mit einer Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen.