760_0900_140993_Container_4_WiernsheimFluechtlinge19522.jpg
Derzeit überlegt die Wiernsheimer Gemeindeverwaltung, die bereits bestehende Containeranlage für Flüchtlinge in der Lindenstraße durch neue Wohnmodule zu erweitern. Das ist aber noch keine beschlossene Sache.   Foto: Prokoph

Unterbringung von Ukraine-Flüchtlingen im Wiernsheimer Gemeinderat heiß diskutiert

Wiernsheim. Die Themenlage bei seiner ersten Gemeinderatssitzung als Wiernsheimer Bürgermeister hätte sich Matthias Enz womöglich etwas anders gewünscht. Denn am Mittwochabend ging es für den neuen Rathauschef, sein Verwaltungsteam und die Ratsmitglieder gleich um eine brisante Aufgabe – und zwar, die Unterbringung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine in der Gemeinde zu gewährleisten. Das große Problem dabei: Weder die Zahl der Flüchtlinge noch die Höhe der Kosten ist derzeit absehbar.

Die Themenlage bei seiner ersten Gemeinderatssitzung als Wiernsheimer Bürgermeister hätte sich Matthias Enz womöglich

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?