nach oben
Die sportlichen Asse der Gemeinde Unterreichenbach wurden geehrt. Foto: Recklies
Die sportlichen Asse der Gemeinde Unterreichenbach wurden geehrt. Foto: Recklies
27.07.2015

Unterreichenbach würdigt sportliche Aushängeschilder

Bei der jüngsten Sitzung des Unterreichenbacher Gemeinderats hat Bürgermeister Carsten Lachenauer neben Nicola Auer und Karin Kling für jeweils zehn Blutspenden auch eine ganze Reihe von Sportlern gewürdigt, die im vergangenen Jahr besondere Erfolge geschafft und damit den Namen der Gemeinde Unterreichenbach positiv nach außen getragen haben.

So wurde Elisa Reichstetter für den ersten Platz bei der Kreismeisterschaft im Schlagball ausgezeichnet sowie ihren ebenfalls bei der Kreismeisterschaft erzielten zweiten Platz im Dreikampf. Janika Reichstetter wurde Kreismeisterin mit dem Waldlauf-Team über 800 Meter und sicherte sich auch den Kreismeistertitel im Hochsprung. Weitere Spitzenplätze belegte sie auf Kreisebene im Dreikampf-Teamwettbewerb, im Vierkampf sowie bei der badischen Meisterschaft über viermal 100 Meter, bei der sie den zweiten Platz belegte.

Aaron Schwerdtle sicherte sich bei den Kreismeisterschaften zwei zweite Plätze, im Teamwettbewerb des Dreikampfs und über dreimal 800 Meter. Noah Riese und Jannis Rupp wurden jeweils Kreismeister im Dreikampf-Teamwettbewerb, Noah Riese holte sich zudem den Kreismeistertitel im Wettkampf über viermal 50 Meter. Einen zweiten Platz im Vierkampf-Teamwettbewerb bei den Kreismeisterschaften sicherte sich Tim Leiser.

Justin Sturm, Julian Steinhilber und Heike Schrayßhuen, die sich in der Sportart Taekwondo der Konkurrenz stellen, erzielten Erfolge bei den badischen Meisterschaften und den baden-württembergischen Meisterschaften. Während Justin Sturm den dritten Platz bei den badischen Meisterschaften im Kampf, Jugend C (bis 32 Kilogramm) erreichte, wurde Julian Steinhilber bei den badischen Meisterschaften Kampf Jugend C (bis 38 Kilogramm) Zweiter. Heike Schrayßhuen belegte den ersten Platz im Formenlauf bei den baden-württembergischen Meisterschaften.

Bei den Fußballern schaffte die zweite Mannschaft der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg den Aufstieg in die B-Liga, und auch bei den Skatspielern ist Unterreichenbach gut vertreten: Nico Kratzert ist baden-württembergischer Meister Junioren, Kay Kratzert deutscher Meister Junioren. Mit Frank Haug wohnt in der Talhubengemeinde ein weiterer deutscher Meister: Er hat sich einmal mehr diesen Titel bei den Gewichthebern gesichert.