nach oben
26.11.2009

Verblüffendes optisches Phänomen in Nöttingen

REMCHINGEN-NÖTTINGEN. Es gibt Dinge, die gibt es gar nicht. Auf einem Feldweg in Nöttingen an der Autobahn 8 zwischen Karlsbad und Pforzheim West scheinen Fahrzeuge ohne Fremdeinwirkung bergauf rollen zu können - völlig mühelos. Doch wie ist das möglich?

"Es handelt sich hierbei um ein seltenes, optisches Phänomen", erklärt Heinz Buschmann. "Auf dem Betonweg beim Nöttinger Gefälle entlang der A 8 täuscht einem das Auge eine Senke vor, die es in Wahrheit überhaupt nicht gibt. Nach gründlicher Recherche habe ich herausgefunden, dass weltweit nur 54 solcher Stellen existieren", so der pensionierte Lehrer aus Singen weiter.

Buschmann entdeckte dieses Phänomen bei einer seiner Erkundungstouren, denn die Leidenschaft des 62-Jährigen sind große Lastwagen. Als er mit seinem Auto den Feldweg entlang gefahren war, hatte er auf der Autobahn einen Schwertransport gesehen, der sein Interesse geweckt hatte. Er stoppte sein Fahrzeug genau in der optischen Senke und schaltete in den Leerlauf. Verblüfft stellte er fest, dass sein Auto in der Senke nicht stehen blieb, sondern rückwärts den Berg hinaufrollte.

Er glaubte an einen Defekt an seinem Opel – aber das Auto blieb auf jeder ebenen Straße stehen. „Meine Frau ist absolut realistisch und war ebenso verblüfft wie ratlos. Sie konnte das nicht glauben und fand keine Erklärung dafür“, erzählt Buschmann. Immer wieder stellte er fest, dass der Weg Gefälle haben müsste, obwohl es so aussieht, als wäre auf einer Länge von etwa 50 Meter eine leichte Steigung. Eine drei Meter lange Wasserwaage bestätigte schließlich, dass es keine Anomalie der Schwerkraft ist, sondern tatsächlich ein leichtes Gefälle Richtung Nöttingen gibt.

Ob die parallel verlaufende Autobahn, die an der Stelle gleichmäßig bergab verläuft, das Auge täuscht, oder ob es an der kleinen Kuppe liegt, die nach der optischen Steigung folgt, kann sich Buschmann nicht erklären. Im Internet hat er recherchiert und ein ähnliches Phänomen in Italien an der Via dei Laghi am Albaner See gefunden. Dort soll es sich Wissenschaftlern zufolge um eine Schwerkraft-Anomalie handeln. Dort rollen Flaschen an einem Gefälle von fünf Prozent bergauf. Auch im Riesengebirge, am Fuß der Schneekoppe in Polen in dem viel besuchten Ort Brückenberg, habe man so ein Phänomen entdeckt. jn/wg