nach oben
PZ-news-Leser hatten die Redaktion auf ein Großaufgebot der Polizei am Bildungszentrum in Königsbach aufmerksam gemacht.
PZ-news-Leser hatten die Redaktion auf ein Großaufgebot der Polizei am Bildungszentrum in Königsbach aufmerksam gemacht. © Foto: Ketterl
23.01.2018

Verdächtige Beobachtung: Polizeieinsatz am Bildungszentrum Königsbach

Königsbach-Stein. Große Aufregung am Dienstagnachmittag am Bildungszentrum Königsbach. Laut Polizei hatte ein Junge gemeldet, er habe zuvor einen verdächtigen Mann in das Gebäude laufen sehen.

PZ-news-Leser hatten die Redaktion auf ein Großaufgebot der Polizei am Bildungszentrum in Königsbach aufmerksam gemacht. Polizisten hätten demnach auch das Dach des Gebäudes mit Taschenlampen abgesucht. Laut Augenzeugen sollen auch Polizeihunde im Einsatz gewesen sein.

Nach Polizeiangaben hatte ein 12-jähriger Junge gegen 16 Uhr einen Mann gemeldet, der mit einem Messer in der einen und einem Kleinkind an der anderen Hand über das Schulgelände gelaufen sei.

Insgesamt 15 Polizeistreifen durchsuchten in der Folge das komplette Gebäude und sperrten das Gelände ab. Die Räume, in denen zu der späten Stunde noch Unterricht stattfand, wurden vorsorglich verschlossen. Gegen 18.00 Uhr gaben die Einsatzkräfte Entwarnung. Sie hätten demnach nichts im Gebäude gefunden. Da nicht klar ist, was tatsächlich geschehen war, dauern die Ermittlungen der Polizei noch an.

Mit den Beamten des Polizeireviers Pforzheim Nord, die die weiteren Ermittlungen durchführen, werden sich die Schulleiter des Bildungszentrums, Dieter König und Hartmut Westje-Bachmann, am Mittwoch vor Schulbeginn abstimmen und die Klassen über die Ereignisse informieren – damit nicht weitere Gerüchte und Angst kursieren. 

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Informationen zum Polizeieinsatz gibt es auch im Snapchat-Account der PZ: Einfach pznews hinzufügen.

Mehr zum Thema:

Amok-Alarm an Schule in Rutesheim - Polizei sperrt Gelände weiträumig ab

Amok-Fehlalarm an Nordstadtschule absichtlich von Schülerin ausgelöst

Erster Schultag nach dem Amok-Alarm an der Nordstadtschule

Wenig Lehren aus den Amok-Fehlalarmen im Enzkreis

Erneuter Amok-Fehlalarm in Steinegg

Blaulicht-Großeinsatz in Steinegg: 150 Schüler von Amokalarm betroffen

Blaulicht-Meer in Wilferdingen: Amok-Alarm an Realschule

Falscher Amokalarm an Remchinger Gymnasium

Amok-Alarm in Bergschule Singen: Kabel defekt?

Amok-Drohung: 70 Polizisten im Einsatz und 400 Schüler aus der Alfons-Kern-Berufsschule evakuiert