nach oben
Von der Polizei verfolgt wurde ein 38-jähriger Mann, nachdem er in Niefern einen Fußgänger angefahren hatte.
Von der Polizei verfolgt wurde ein 38-jähriger Mann, nachdem er in Niefern einen Fußgänger angefahren hatte. © Symbolbild PZ
02.09.2016

Verfolgungsjagd: Autofahrer fährt Fußgänger in Niefern an und flüchtet

Niefern-Öschelbronn. Nachdem er am frühen Freitagmorgen einen Fußgänger in Niefern angefahren und dabei schwer verletzt hatte, fuhr ein Autofahrer aus der Slowakei einfach davon – danach nahm die Polizei die Verfolgung auf.

Der 38-jährige VW-Fahrer startete um 1.35 Uhr von einem Parkplatz neben der Enzbrücke und bog auf die Straße Richtung Niefern ab. Nach einigen Metern kam es zum Zusammenstoß mit dem alkoholisierten 21-jährigen Fußgänger, der laut Polizei von links nach rechts über die Straße gerannt sein soll. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Autofahrer einfach davon und ließ den Schwerverletzten zurück.

Durch einen Zeugen wurde die Polizei verständigt, die mit mehreren Streifenfahrzeugen die Verfolgung aufnahm und das Fahrzeug samt Fahrer schließlich in Mönsheim stellen konnte. Der Verletzte wurde vom DRK und den ehrenamtlichen „Helfern vor Ort“ des Ortsvereins Niefern-Öschelbronn versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Pforzheim wurde von dem 38-jährigen eine Sicherheitsleistung erhoben und sein Führerschein beschlagnahmt.