nach oben
© Symbolbild: dpa
03.05.2015

Verfolgungsjagd mit Pfefferspray: Streit im Stau auf der Autobahn eskaliert

Da es bei einem Stau auf der Autobahn schon mal langweilig werden kann, haben sich zwei BMW-Fahrer am Samstagnachmittag eine brenzlige Auseinandersetzung geliefert.

Auf der Autobahn A 8 zwischen den Anschlußstellen Pforzheim-West und Karlsbad soll es zunächst vor der Baustelle zu einem verbalen Meinungsaustausch gekommen sein. Doch das war für die beiden Fahrer noch zu wenig des Guten. Einige Augenblicke danach bremsten sich die beiden Hitzköpfe gegenseitig aus, um wenig später sogar das Pfefferspray zu zücken. Eine weitere Mercedes-Fahrerin soll diese vogelwilde Aktion beobachtet haben.

Anschließend fuhren beide Streithähne weiter auf der A 8 und im Anschluß auf die A 5 in Fahrtrichtung Bruchsal. Wenig später änderten die Fahrzeughalter ihren Kurs wieder Richtung Karlsruhe. Zwischen den Anschlußstellen Bruchsal und KA-Durlach rasten beide Autos mit überhöhter Geschwindigkeit und überholten in diesem Streckenabschnitt mehrere Fahrzeuge rechts - zum Teil auch über den Standstreifen. Das wilde Kopf-an-Kopf-Rennen konnte erst durch die Autobahnpolizei in Höhe der Anschlußstelle Karlsruhe-Durlach gestoppt werden.

Die beteiligten Personen machen gegensätzliche Angaben zum Sachverhalt. Die Polizei sucht nun Zeugen und weitere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise der beiden BMW-Fahrer behindert oder sogar gefährdet wurden. Sie werden dringend gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter Tel.: 0721/944840 oder der Verkehrspolizeilichen Ermittlungsstelle beim Polizeipräsidium Karlsruhe, Tel.: 0721/666-0 zu melden.

Leserkommentare (0)