nach oben
Foto: Ketterl, PZ-Archiv
Foto: Ketterl, PZ-Archiv
11.12.2015

Verkehrsclub fordert günstigere Fahrkarten

Zum Fahrplanwechsel am Sonntag im Bahn- und Busverkehr kritisiert Matthias Lieb aus Mühlacker vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) die damit verbundene Anhebung von Fahrpreisen in der Region.

Erhöhungen seien ein falsches Signal, sie führen zu Rückgängen bei den Fahrgastzahlen“, sagt der Landesvorsitzende des Fahrgastverbands. Die Deutsche Bahn habe angesichts solcher Verluste und trotz starker Konkurrenz durch billige Fernbusse entschieden, die Preise im Fernverkehr nicht zu erhöhen, so Lieb. Anders hingegen geht aus Liebs Sicht der Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE) mit den seit längerem sinkenden Fahrgastzahlen um: „Der Tarifausschuss hat entschieden, die Preise für Tagesnetzkarten um über 20 Prozent zu erhöhen, damit sind weitere Rückgänge programmiert.“

Der VCD-Landeschef sieht außerdem einen Widerspruch des Enzkreises zu seinem ehrgeizigen Klimaschutzkonzept. Der Landkreis habe sich vorgenommen, „die Verkehrsplanung unter dem Gesichtspunkt des Klimaschutzes weiterzuentwickeln und Maßnahmen zu initiieren, die die Bürger zu einer klimafreundlichen Verkehrsmittelwahl motivieren“, habe das Landratsamt in dem Konzept geschrieben.

Mehr lesen Sie am Samstag. in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.