Polizei Streife Verhaftung Gewahrsam Symbolfotos 5
 Foto: Symbolbild 

Versuchter Totschlag: 33-Jähriger attackiert in Wilferdingen eigenen Vater

Remchingen-Wilferdingen. Große Aufregung am Samstag in Wilferdigen: Dort hat ein 33-jähriger Deutscher mehrfach auf seinen im gemeinsamen Haus lebenden Vater eingeschlagen.

Nach den bisherigen Ermittlungen des Kriminalkommissariats Pforzheim soll sich der Sohn mit einem etwa 70 Zentimeter langen Bambusstock bewaffnet und diesen seinem am Esstisch sitzenden 60-jährigen Vater von hinten über dessen Kopf geschlagen haben.

Dem Vater gelang es, weitere Schläge abzuwehren und seinen Sohn mit einem Stuhl ins Freie zu drängen. Beamte des alarmierten Polizeireviers Neuenbürg konnten den Mann anschließend widerstandslos vor dem Wohnanwesen festnehmen. Der 60 Jahre alte Vater erlitt durch die Attacken seines Sohnes eine Kopfplatzwunde und eine Verletzung an seiner Hand.

Die Staatsanwaltschaft Pforzheim hat gegen den bislang polizeilich unauffälligen Mann die Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags beantragt. Er wurde am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt, der antragsgemäß Haftbefehl erließ.