nach oben
Lüftung, Licht, Bewässerung: Ähnlich professionell wie diese illegale Marihuana-Plantage in Frankfurt muss auch die Cannabis-Aufzucht in einer Mietswohnung im Enzkreis aufgezogen gewesen sein.
Lüftung, Licht, Bewässerung: Ähnlich professionell wie diese illegale Marihuana-Plantage in Frankfurt muss auch die Cannabis-Aufzucht in einer Mietswohnung im Enzkreis aufgezogen gewesen sein. © dpa/Archiv
01.09.2015

Viel Gras im Haus: Zwei Männer aus dem Enzkreis verurteil

Mit Bewährungsstrafen sind am Dienstag vor dem Pforzheimer Amtsgericht zwei Männer aus dem westlichen Enzkreis davongekommen, die bis Mitte 2014 eine Cannabis-Plantage in einer Mietswohnung betrieben haben. 212 Pflanzen hatte die Polizei bei der Durchsuchung sichergestellt.

Der 32-jährige Ralf O. (Name geändert), der nach eigener Aussage den Anbau ab Mitte 2013 geplant und organisiert hat und auch für den den Verkauf des Marihuanas zuständig war, wurde vom Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Karl-Michael Walz wegen des Besitzes und des Handels mit nicht geringen Mengen Betäubungsmitteln zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Der 28-jährige Konstantin N. (Name geändert), den Ralf O. Ende 2013 als Helfer für die aufwendige Pflege der Pflanzen angeheuert hatte, bekam für seine Beihilfe ein Jahr und drei Monate Haft auf Bewährung.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.