nach oben
Einiges an Überzeugungsarbeit hatte Planer Frank Rogner bei der Bürgerbeteiligung zum dritten Teil der Nöttinger Ortsverbindungsstraße zu leisten. Foto: Zachmann
Einiges an Überzeugungsarbeit hatte Planer Frank Rogner bei der Bürgerbeteiligung zum dritten Teil der Nöttinger Ortsverbindungsstraße zu leisten. Foto: Zachmann
28.10.2016

Viel Lärm um Nöttinger Verbindungsstraße

Remchingen-Nöttingen. Trasse um Nöttingen Thema bei Bürgerinfo in der Kulturhalle. Bürger haben viele Einwände: vom Lärm bis zum Flächenverbrauch.

Die Nöttinger und der liebe Lärm: Eigentlich wollte die Gemeinde (die PZ berichtete) mit dem Bau der Ortsverbindungsstraße, deren erste Abschnitte bereits befahrbar sind, für Ruhe sorgen und die Karlsbader Straße von Autos und dröhnendem Schwerlastverkehr entlasten. Stattdessen meldeten sich bei der Bürgerbeteiligung zum Bau des dritten Abschnitts um Nöttingen herum zahlreiche Bürger zu Wort, die am Projekt zweifeln und dadurch nur eine Verlagerung des Lärms befürchten.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.