760_0900_113229_16584203.jpg
Er lädt und lädt und lädt – Verzweiflung dürfte derzeit so manchen bei der Arbeit am heimischen Computer packen. Symbol foto: dpa 

Viele Arbeitnehmer im Homeoffice: Corona-Krise deckt Ausmaß der Breitband-Probleme im Enzkreis auf

Enzkreis/Wimsheim. Anfang des Jahres hat die PZ die großen Themen, die das Jahr in der Region voraussichtlich bestimmen werden, zusammengefasst. Zugegeben: Corona war nicht dabei – aber der schleppende Breitbandausbau. Und die Virusausbreitung, die etliche Menschen ins Homeoffice zwingt, zeigt schonungslos, wie groß der Handlungsbedarf und die Versäumnisse in der Vergangenheit hier tatsächlich sind. Nach wie vor gleicht das Datennetz einem Flickenteppich. Abhilfe schaffen soll der Zweckverband Breitbandausbau im Enzkreis. Aber das wird noch dauern – und es wird Unsummen verschlingen.

Am Beispiel Wimsheim lassen sich die Schwierigkeiten anschaulich darstellen. „Unsere Neubaugebiete haben wir natürlich gleich mit Glasfaseranschlüssen versorgt“, sagt Bürgermeister Mario

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?