nach oben
Getanzt und mitgesungen hat das Publikum der Band „Fastlane“ beim Lindenplatzfest in Schömberg. Foto: Recklies
Getanzt und mitgesungen hat das Publikum der Band „Fastlane“ beim Lindenplatzfest in Schömberg. Foto: Recklies
26.07.2016

Viele Besucher beim Lindenplatzfest in Schömberg

Es ist ein Fest nach Maß gewesen, das Schömberger Lindenplatzfest, das nach Einschätzung von Gunther Bauer „am Samstag super stark, am Sonntag stark“ gewesen ist.

Der Vorsitzende des Wintersportvereins Schömberg (WSV) hat mit seinen rund 30 Helferinnen und Helfern an den beiden Festtagen alle Hände voll zu tun gehabt. Und obwohl man bei der Organisation „im Vergleich zum vergangenen Jahr bereits einiges draufgelegt“ hatte – 2015 hatte das Lindenfest vor allem unter dem schlechtem Wetter gelitten – ging dem WSV am Sonntagabend das normale Bier aus, am Sonntagnachmittag eine Stunde vor dem offiziellen Ende des Festes dann das Spezial.

„Vor allem das Wetter hat uns zugespielt“, sagt Gunther Bauer, der froh darüber war, dass die kurzfristig aufgetretenen Getränkeengpässe schnell beseitigt werden konnten und die Festgeäste somit nicht auf dem Trockenen saßen. Nachholen mussten auch die Helfer vom Schwarzwaldverein bereits am Samstag Steaks und Würste. „Wir hatten diese aber bereits parat“, sagt der Vorsitzende der Ortsgruppe Schömberg Edgar Hiemer. Das Fest sei sehr gut gelaufen, die Biergarnituren stets gut besetzt gewesen. „Wir können absolut nicht klagen“, sagte Hiemer, der auch die Kooperation mit den Pfadfindern – „die haben bei uns am Stand die Pommes gemacht“ als sehr gut einschätzte. Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.