nach oben
Großer Beliebtheit erfreute sich beim Kelterner Erlebnistag unter dem Motto „Eine Reise um die Welt“ der Trommelkurs mit Daniel Awounou aus dem westafrikanischen Benin. Foto: Ossmann
Großer Beliebtheit erfreute sich beim Kelterner Erlebnistag unter dem Motto „Eine Reise um die Welt“ der Trommelkurs mit Daniel Awounou aus dem westafrikanischen Benin. Foto: Ossmann
14.07.2015

Vielfältige Attraktionen beim Erlebnistag in Keltern

Viel geboten war beim jüngsten Kelterner Erlebnistag auf dem Schulgelände der Johannes-Kepler-Schule in Dietlingen.Wohl an die 300 Besucher aller Altersklassen waren gekommen. Sie erfreuten sich sowohl am bunten Eröffnungsprogramm mit zahlreichen Mitwirkenden, als auch an den anschließenden Mitmachangeboten und Workshops.

Einmal mehr wurde damit deutlich, welche positiven Impulse zur Förderung des Nachwuchses vom Zusammenwirken von Schule, Jugendarbeit, Vereinen, Institutionen und der Elternschaft ausgehen. Im Vordergrund des Kelterner Erlebnistages standen das Erleben, der Spaß und das spielerische Lernen, aber auch die sportliche Betätigung.

Einen Nachmittag lang erlebten die Besucher unterhaltsame und informative Stunden, die auch verdeutlichten, dass die Welt kleiner geworden ist und Ländergrenzen kaum mehr eine Rolle spielen. Mit dem Kelterner Erlebnistag wurde auch unterstrichen, dass das Kennenlernen anderer Länder und Kulturen den eigenen Horizont erweitert und ein Gewinn für alle ist. Zum Schluss des Tages waren alle zufrieden, sowohl die Organisatoren als auch die Mitwirkenden und Besucher. Damit ist sichergestellt, dass es auch in zwei Jahren wieder einen Kelterner Erlebnistag geben wird.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.