AdobeStock_467331501
In verschiedenen zeitlichen Abständen soll der 27-Jährige nach Beladung seines Lkw regelmäßig auf der Fahrt angehalten und dort einige der Katalysatoren mit Unterstützung seiner Mutter in einen bereitgestellten Kfz-Anhänger umgeladen haben. 

Vier Festnahmen wegen Diebstahls von Katalysatoren

Ludwigsburg/Kreis Calw. Ein umfangreiches Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat am Dienstag zur Festnahme von vier Tatverdächtigen und zur Sicherstellung von Diebesgut im Gesamtwert von mehreren hunderttausend Euro geführt. Das geben die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Ludwigsburg in einer Mitteilung bekannt.

Seit April 2022 soll unter anderem ein 27-Jährige im Zuge seiner Tätigkeit als Lkw-Fahrer Abgaskatalysatoren in hoher Stückzahl auf dem Transportweg zwischen der Produktionsfirma im Landkreis Calw, einer Spedition im Landkreis Ludwigsburg und dem Automobilwerk im Landkreis Karlsruhe entwendet haben.

Die Ermittlungen wegen schweren Bandendiebstahls gegen eine deutsche Tätergruppierung wurden im Oktober 2022 eingeleitet, nachdem bei Warenkontrollen auf dem Werksgelände eines Automobilherstellers der Verlust zahlreicher Abgaskatalysatoren festgestellt wurde. Ein erster Tatverdacht richtete sich gegen einen 27-Jährigen aus dem Landkreis Ludwigsburg, der als Lkw-Fahrer eines beauftragten Speditionsunternehmens tätig war. Weitere Ermittlungen lenkten den Tatverdacht zudem auf dessen 57-jährige Mutter sowie auf zwei 35- und 58-jährige Männer aus Niedersachsen.

In verschiedenen zeitlichen Abständen soll der 27-Jährige nach Beladung seines Lkw regelmäßig auf der Fahrt angehalten und dort einige der Katalysatoren mit Unterstützung seiner Mutter in einen bereitgestellten Kfz-Anhänger umgeladen haben. Über den Online-Verkauf des Diebesguts hatte er bisherigen Ermittlungen zufolge Kontakt zu den beiden weiteren tatverdächtigen Abnehmern aus Niedersachsen geknüpft. Die vier deutschen Tatverdächtigen wurden am Mittwoch dem Haftrichter beim vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehle wegen schweren Bandendiebstahls gegen die 35- und 58-jährigen Männer aus Niedersachsen. Der 27-Jährige und dessen Mutter wurden wieder auf freien Fuß gesetzt.