AdobeStock_112899460
Am frühen Samstag- und frühen Montagmorgen wurden in Karlsruhe vier Fahrzeuge durch Brände zerstört und ein Sachschaden von geschätzten 200.000 Euro verursacht. 

Vier brennende Fahrzeuge innerhalb weniger Tage: Unbekannte sorgen in Karlsruhe für Sachschaden von rund 200.000 Euro

Karlsruhe. Vier ausgebrannte Fahrzeuge und ein Sachschaden von geschätzten 200.000 Euro sind das Ergebnis zweier Brände in den Nächten auf Samstag und Montag in Karlsruhe.

Eine Zeuge meldete zunächst am Samstag kurz nach 3 Uhr zwei brennende Pkw in der Steinhäuserstraße. Die Feuerwehr konnte die beiden Fahrzeuge löschen. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Am Montag gegen 02.45 Uhr brannten dann zwei hochwertige Fahrzeuge bei einem Autohaus in der Grünhutstraße in Knielingen.

Nach den bisherigen Ermittlungen geht die Kriminalpolizei von Brandstiftung aus und bittet um Hinweise. Personen die zu den Brandzeiten im Bereich der Brandorte verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter (0721) 666-5555 in Verbindung zu setzen.