nach oben
27.02.2010

Viktoria Schmid wird neue CDU-Landtagskandidatin

NEULINGEN-GÖBRICHEN. Viktoria Schmid aus Niefern-Öschelbronn wird Nachfolgerin von Winfried Scheuermann als Landtagskandidat der CDU im Wahlkreis Enz. Erst im dritten Wahlgang und entscheidenden Wahlgang setzte sich die 41-Jährige am Samstag gegen Martin Gegenheimer (30) aus Remchingen durch. Günter Bächle (59) aus Mühlacker war bereits im zweiten Wahlgang ausgeschieden.


Bildergalerie: Nominierung des CDU-Landtagskandidaten in Göbrichen

Im Wahlkampf wird Viktoria Schmid ein Tandem mit Gegenheimer bilden, der anschließend zum Ersatzbewerber gewählt wurde. Im ersten Wahlgang hatte Viktoria Schmid mit 115 Stimmen vorne gelegen, gefolgt von Martin Gegenheimer mit 99 und Günter Bächle mit 80 Stimmen. Im zweiten Wahlgang konnte die Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Niefern-Öschelbronn ihr Ergebnis auf 128 Stimmen ausbauen, Gegenheimer, Ortsvorsitzender der CDU in Remchingen, erreichte 97 Stimmen und Bächle nur noch 67 Stimmen. Damit hatte keiner der Bewerber die in den ersten beiden Wahlgängen erforderliche absolute Mehrheit erreicht. Damit wurde eine Stichwahl erforderlich, für die nur die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen aus dem zweiten Wahlgang zugelassen wurden. In diesem dritten Wahlgang stimmten 157 Mitglieder für Viktoria Schmid, 127 für Martin Gegenheimer. Das schlechte Abschneiden von des Mühlackerers Günter Bächle wurde in der Halle durchaus als Überraschung bewertet. Bächle macht seit Jahrzehnten aktiv Politik für die CDU, ist Fraktionsvorsitzender im Mühlacker Gemeinderat, im Kreistag und im Regionalverband Nordschwarzwald. Als rund wurde vermutet, Bächle sei aus Sicht der Mehrheit der Mitglieder zu alt für das Amt und man habe auf einen echten Generationswechsel gesetzt.

299 der rund 550 Mitglieder aus dem Wahlkreis Enz hatten den Weg nach Göbrichen gefunden. Zuvor hatten sich die drei Kandidaten den Mitgliedern in einer jeweils 20-minütigen Vorstellungsrede präsentiert. Als Erster hatte Günter Bächle gesprochen, gefolgt von Martin Gegenheimer und Viktoria Schmid. Im Mittelpunkt der Reden standen die großen landespolitischen Themen Bildung, Infrastruktur, Arbeitsplätze und Innere Sicherheit. Während Günter Bächles Rede sich stark auf die politischen Inhalte konzentrierte, warben Gegenheimer und Schmid auf persönlichere Art um die Stimmen der Mitglieder. Die anschließende Befragung der Mitglieder fiel knapp aus, lediglich eine Frage richtete sich an alle drei Kandidaten, eine ausschließlich an Viktoria Schmid. Winfried Scheuermann, der CDU-Landtagsabgeordnete aus Illingen, hatte das Amt nach 23 Jahren zum Ende der Legislaturperiode im kommenden Jahr zur Verfügung gestellt.