nach oben
© Symbolbild dpa
13.05.2016

Völlig überladen: Erhebliche Mängel bei Tiertransportkontrollen festgestellt

Enzkreis. Zusammen mit dem Veterinäramt haben Beamte des Verkehrskommissariats Pforzheim am Donnerstagmorgen in Birkenfeld Tiertransportkontrollen durchgeführt. Zwei Transportunternehmen fielen dadurch auf, dass sie ihre Transportfahrzeuge erheblich überladen hatten.

Es wurden bis zu 30 Schlachtbullen auf den Fahrzeugen transportiert. Ein Transporter fiel auf, da der Fahrer falsche Eintragungen im Tiertransportkontrollbuch vorgenommen hatte. Die Polizisten konnten ermitteln, dass der Fahrer des Transportes von einem Firmenkollegen vor der Kontrolle gewarnt worden war und drei Bullen bei einem nahegelegenen Viehhändler abgeladen hatte. Erst dann fuhr er in Richtung Abladestelle, wo er kontrolliert wurde. Die Überprüfungen ergaben weiter, dass ein Fahrer sein überladenes Gefährt mit über 105 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h über die Straßen bewegt hatte. Bereits am Vortag waren diese beiden Unternehmen wegen erheblicher Überladung der Transportfahrzeuge aufgefallen. Fahrer und Unternehmer müssen nun mit empfindlichen Strafen rechnen.