nach oben
Kunstprojekt im Besucherbergwerk Neuenbürg in Zusammenarbeit zwischen der Volkshochschule Oberes Enztal/Pforzheim und Irene Tennigkeit vom Atelier Zaat in Neuenbürg. Foto: Privat
Kunstprojekt im Besucherbergwerk Neuenbürg in Zusammenarbeit zwischen der Volkshochschule Oberes Enztal/Pforzheim und Irene Tennigkeit vom Atelier Zaat in Neuenbürg. Foto: Privat
11.07.2017

Volkshochschulkurs produziert besondere Skulpturen – Ausstellung in Neuenbürger Atelier

Neuenbürg. Zum dritten Mal haben sich interessierte Teilnehmer für einen Kurs der Volkshochschule Oberes Enztal/Pforzheim am Besucherbergwerk „Frischglück“ in Neuenbürg getroffen und dabei Skulpturen und Bilder hergestellt, die das gemeinsame Thema Rost und den Dialog zum Bergwerk hatten.

Initiiert und durchgeführt worden war die Aktion von Irene Tennigkeit vom Atelier Zaat in Neuenbürg. Kreativität und Einfallsreichtum waren gefragt. Sowie die spontane Intuition etwas entstehen zu lassen, indem sich Dinge verbinden, die sonst nicht zusammenfinden, so die künstlerische Grundintention bei dem spannenden Projekt. Die Werke bekamen zum Schluss eine Beschichtung mit Eisen, Kupfer oder Goldgrundierung und Oxidationsmittel. Den weiteren Oxidationsprozess übernahm das Bergwerk mit der besonderen Zusammensetzung der Luft und der Feuchtigkeit im Inneren der Anlage.

Ein besonderer Dank ging an die Mitarbeiter des eingetragenen Vereins der Arbeitsgemeinschaft Neuenbürg Bergbau. Deren Teilnehmer hatten das Projekt unterstützt. Zudem besteht die Möglichkeit, die Exponate, die nach vierwöchigem Aufenthalt im Bergwerk ihre Patina bekamen, nun in einer Ausstellung im Atelier Zaat an der Marktstraße 1 in Neuenbürg zu besichtigen.

Die Eröffnung der Präsentation ist am Freitag, 14. Juli , um 18.30 Uhr mit einer Band der Jugendmusikschule mit Eric Heinkel, Mira Heller und Jan Eric Schmitz geplant. Die Öffnungszeiten am kommenden Samstag und Sonntag sind jeweils von 11 bis 18 Uhr.