WhatsApp Image 2021-08-03 at 09.53.04
Ein Skoda und ein Ford Transit waren an dem Unfall beteiligt. 
AdobeStock_26539816
Der Rettungshubschrauber wurde angefordert, dann aber doch nicht benötigt. 

Vollsperrung auf A8 bei Karlsbad nach schwerem Unfall wieder aufgehoben

Karlsbad. Bei einem schweren Unfall auf der A8 bei Karlsbad sind am Dienstagmorgen drei Menschen verletzt worden. Die Autobahn war für rund eine halbe Stunde in Fahrtrichtung Karlsruhe voll gesperrt. Zwischenzeitlich staute es sich zurück bis hinter Höhe Remchingen.

Laut Polizei waren zwei Autos, ein Ford Transit und ein Skoda, beim Überholen kurz nach 8 Uhr vor der Ausfahrt Karlsbad zusammengestoßen. Im unfallverursachenden Auto wurden demnach zwei Personen, im anderen Fahrzeug eine verletzt.

1 3
Bildergalerie

Drei Verletzte nach Unfall auf A8 bei Karlsbad

Für die Landung eines Rettungshubschrauber wars die Autobahn bei Karlsbad zwischen 8.40 und kurz nach 9 Uhr gesperrt. Laut Polizei konnten alle Verletzten dann aber doch mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden, der Hubschrauber wurde nicht benötigt.

Inzwischen (Stand: 9.30 Uhr) sind alle Spuren wieder frei, der Stau löst sich auf. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei rund 30.000 Euro.