nach oben
Durch eine Verpuffung in einem Bauwagen wurden vier Jugendliche schwer verletzt worden, drei davon lebensgefährlich.
krankenwagen © dpa
30.01.2014

Vollsperrung und zwei Schwerverletzte nach Unfall auf der A8

Nach einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Autofahrer am Donnerstag um kurz nach 17 Uhr war die A8 zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim-West rund zwei Stunden voll gesperrt. Der Motorradfahrer und sein Begleiter wurden schwer verletzt.

Nachdem der Motorradfahrer nach Polizeiangaben im Baustellenbereich an der Nöttinger Steige zunächst auf der rechten Spur unterwegs war, wechselte er die Fahrbahn. Kurz darauf bremste das vorausfahrende Fahrzeug verkehrsbedingt ab, was dazu führte, dass das Motorrad auf das Fahrzeug aufprallte. Der französische Motorradfahrer und sein Mitfahrer wurden hierbei gegen die Heckscheibe des Autos geschleudert. Beide mussten schwer verletzt in ein Pforzheimer Krankenhaus eingeliefert werden.

Bis um kurz vor 19 Uhr war die A8 in Richtung Stuttgart vollgesperrt. Zeitweise Staute sich der Verkehr auf über elf Kilometer. Seit 19 Uhr läuft der Verkehr allerdings wieder flüssig. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 4000 Euro.