760_0900_134902_Marco_Gauger_Kandidat_Buergermeister_Bad.jpg
Marco Gauger hat sich als Bürgermeister für Bad Wildbad beworben. Im Moment arbeitet er als Referent des Freudenstädter Oberbürgermeisters.  Foto: Meyer 

Vom Referenten zum Bürgermeister? Marco Gauger bewirbt sich in Bad Wildbad

Bad Wildbad. „Es muss sich eine Gelegenheit bieten, die einen innerlich erfasst und überzeugt.“ So erklärt Marco Gauger, warum er sich in Bad Wildbad als Bürgermeister beworben hat. Die Bewerbungsunterlagen hat er am Freitag Vormittag im Rathaus abgegeben – und ist damit der vierte Kandidat, der sich am 23. Januar zum neuen Stadtoberhaupt von Bad Wildbad wählen lassen will. Der 32-Jährige, der derzeit als Referent des Freudenstädter Oberbürgermeister Julian Osswald sowie als Pressesprecher arbeitet, hat Bad Wildbad „schon eine Weile intensiver beobachtet“.

„Ich war mehrfach hier, habe mir alles genau angeschaut, auch mal hier übernachtet und bin mir sicher, dass ich genau hier Bürgermeister werden will“,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?