nach oben
15.12.2016

Vorsicht Abzocke: Unseriöse Werbeaktion per Fax

Mit Marketingaktionen wird derzeit wieder versucht, Gewerbetreibenden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Per Fax wird man aufgefordert, eine Anzeige in dem Blatt „Bürger-Info“ zu schalten.

Das Ganze wirkt so, als habe es etwas mit der Kommune zu tun. Aktuell gab es Fälle in Wurmberg und Neuhausen, deshalb warnen die Rathäuser dort: Das Anschreiben habe nichts mit der Gemeinde zu tun und sei auch nicht vom Rathaus in Auftrag gegeben. Im Wurmberger Fall kommt das Schreiben von der Firma „BDN Media“ mit Sitz in Istanbul. Im Internet wird gewarnt: Wer das Fax zurückschicke, gebe Anzeigen in Auftrag, die völlig nutzlos seien – aber sehr kostspielig werden können. Die Rechnung klettere schnell auf bis zu 3000 Euro. Zwar soll ein Anzeigenfeld nur 399 Euro kosten. Der Betrag steige aber, da immer mehrere Anzeigen gebucht werden. Hinzu kommen die Satz- und Farbpauschale sowie Versandkosten. Eingetrieben wird die Forderung dann durch eine Firma „MMC Marketing“ – angeblich mit Sitz in London und Hamburg. Hinter deren Anschrift in der Hansestadt soll sich aber ein Gebäude befinden, in dem man virtuelle Büros mieten kann. Wie es weiter heißt, sei die Firma unter anderem Namen schon länger in diesem zwielichtigen Geschäftsfeld tätig.