nach oben
Stationäre Blitzanlagen der Enzkreis-Verwaltung gibt es nur an wenigen Unfallschwerpunkten, wie hier an der B 10 in Niefern-Vorort. Foto: Seibel
Stationäre Blitzanlagen der Enzkreis-Verwaltung gibt es nur an wenigen Unfallschwerpunkten, wie hier an der B 10 in Niefern-Vorort. Foto: Seibel
21.07.2016

Warum gibt es nur so wenig stationäre Tempomessanlagen im Enzkreis?

Familie Westermann aus Ersingen mag die Raserei auf der Pforzheimer Straße nicht und ist enttäuscht, dass es im Enzkreis kaum stationäre Blitzer gibt.

Für Geschwindigkeitsmessungen an klassifizierten Ortsdurchgangsstraßen, wie Kreis-, Landes- und Bundesstraßen, ist als untere Verkehrsbehörde das Landratsamt des Enzkreises zuständig. Das hat sich mittlerweile herumgesprochen, zumal die Bürgermeister bei diesbezüglichen Wünschen aus der Bevölkerung zur Installation von stationären Überwachungsanlagen umgehend auf die Zuständigkeit des Landratsamts verweisen. Dort wiederum erhalten die Bürger im Bedarfsfall vom Straßenverkehrs- und Ordnungsamt freundliche Antwortschreiben, die in der Regel darauf verweisen, dass es sich bei den Tempoverstößen um Einzelfälle handele, die Masse der Verkehrsteilnehmer sich aber an die Vorschriften halte.

Nicht zuletzt unterstreicht man im Landratsamt bei dieser Gelegenheit, dass man dem Wunsch nach mehr stationären Messanlagen nicht nachkommen werde, weil die Philosophie im Enzkreis eine andere sei. Tatsächlich wolle man über die bisher eingerichteten Blitzerstandorte der Kreisverwaltung am Illinger Eck, in Niefern Vorort, Königsbach, Neuenbürg und Bauschlott keine weiteren, festen Standorte. Stattdessen setze man auf mobile Kontrollen. Während das Landratsamt im gesamten Kreisgebiet fünf Installationen aufgebaut hat, gönnt sich die in dieser Angelegenheit für sich selbst zuständige Große Kreisstadt Mühlacker allein drei Starenkästen. Für Unverständnis sorgt beispielsweise in Keltern bis auf den heutigen Tag, dass aufgrund einer historischen Sonderregelung in der unmittelbar benachbarten Gemeinde Karlsbad im Kreis Karlsruhe in jedem Ortsteil stationäre Anlagen installiert sind. Umgekehrt hat das Landratsamt erst kürzlich eine ähnlich gelagerte Anfrage aus Keltern abgeschmettert.

Den ganzen Text, ergänzt um eine interaktive Blitzer-Karte, lesen Sie als PZ-news-Plus-Abonnent auf der Plus-Artikel-Übersichtsseite.

Leserkommentare (0)