nach oben
"Was wäre wenn" am Samstag ab 20 Uhr bei "Live at the Grenz". Foto: pm
"Was wäre wenn" am Samstag ab 20 Uhr bei "Live at the Grenz" © pm
03.07.2013

"Was wäre wenn" am Samstag ab 20 Uhr bei "Live at the Grenz"

Die Frage muss man erst einmal verstehen, wenn man die deutschsprachige Band „was wäre wenn“ noch nicht kennt, die am Samstag ab 20 Uhr bei „Live at the Grenz“ auftritt.

Klar kann man sich über vieles den Kopf zerbrechen, aber letztendlich zählt das, was man tut. Und das „tun“ hat es den 4 Jungs aus Karlsruhe angetan: Gigs bei „The Dome“ und „das Fest“, 1. Platz beim Pickup Bandcontest, beim Songcontest am Hochrhein und beim Offerta Music Award, sowie Publikumssieger und 2. Platz beim new.bands.festival in Karlsruhe sind das vorläufige Ergebnis eines langjährigen musikalischen Zusammenwirkens.

Die aus den unterschiedlichsten Genres von Klassik, über Metal, bis Elektro stammenden Musikstudenten wollen nur eins: aus dem Besten was Neues schaffen.

Ein geladenes Elektro – Rock – Gemisch, das vom Beat gezündet alle himmelhoch getürmten Klischees und Voreingenommenheiten gegenüber Musikgenres zum Einstürzen bringen soll. Also, staub deinen iPod ab und packe die alten Kamellen zu den Oldies, denn jetzt blasen deine Boxen mit „was wäre wenn“ frischen Wind in die Atmosphäre.