nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
14.06.2018

Wasser muss abgekocht werden in Schömberg und Langenbrand

Schömberg. Derzeit werden im Trinkwasser von Schömberg und dem Ortsteil Langenbrand die festgelegten Grenzwerte für die Parameter Escherichia coli und Coliforme Bakterien überschritten. Dies hat die Gemeindeverwaltung mitgeteilt. Zur Wiederherstellung der Trinkwasserqualität führt die Kommune in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt im Landratsamt Calw umfangreiche Ermittlungen, Rohrnetzspülungen und Desinfektionsmaßnahmen durch.

Um Gefahren für die Gesundheit auszuschließen, darf gemäß der Anordnung des Landratsamtes Calw (Gesundheitsamt) das Wasser der Versorgungsanlage Schömberg/Langenbrand ab sofort und bis auf Widerruf als Trinkwasser nur noch im abgekochten Zustand (mindestens zehn Minuten) für den menschlichen Gebrauch sowie zum Reinigen von Gegenständen und Anlagen verwendet werden. In diesem Zusammenhang bittet die Verwaltung auch Bewohner wie Feriengäste, ausländische Mitbewohner oder andere sonstige Abnehmer von der aktuellen Beschaffenheit des Trinkwassers und der angeordneten Maßnahme Kenntnis zu nehmen. Sobald das Trinkwasser wieder uneingeschränkt verwendet werden kann, wird die Verwaltung dies bekannt geben.