760_0900_107445_euro_scheine.jpg
Symbolbild: dpa 

Wegen Flüchtlingsunterbringung: Enzkreis wartet auf Geld vom Land, Landkreis Calw musste dagegen Rekordsumme abgeben

Kreis Calw/Enzkreis. Im Nachbarkreis hat Frank Stephan, Finanzdezernent des Enzkreises, jüngst einen guten Abschluss für das Jahr 2018 präsentieren können. Etwas stutzig gemacht hat eine Sache dann aber doch. Denn unterm Strich sind noch offene Forderungen in Millionenhöhe an das Land Baden-Württemberg aufgeführt, zurück bis ins Jahr 2015. Doch während der Enzkreis weiter auf Gelder aus Stuttgart wartet, musste der Kreis Calw eine Rekordsumme dorthin überweisen.

Die Defizite beim Enzkreis haben ihren Ursprung laut Stephan in der

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?