nach oben
Christian Kraft, Hans Vögele und Wolfgang Anselment (ab Dritter von links) wurden für 25 und 40 Jahre Feuerwehrdienst mit den Landes-Feuerwehrehrennadeln in Silber und Gold ausgezeichnet. Es gratulierten Martin Gerst und Christian Spielvogel (von links) sowie Udo Frey, Gregor Kunzmann, Oliver Zenner und Bürgermeister Udo Kleiner (von rechts). Foto: Manfred Schott
Christian Kraft, Hans Vögele und Wolfgang Anselment (ab Dritter von links) wurden für 25 und 40 Jahre Feuerwehrdienst mit den Landes-Feuerwehrehrennadeln in Silber und Gold ausgezeichnet. Es gratulierten Martin Gerst und Christian Spielvogel (von links) sowie Udo Frey, Gregor Kunzmann, Oliver Zenner und Bürgermeister Udo Kleiner (von rechts). Foto: Manfred Schott
02.05.2017

Wehr ohne Spitze: Udo Frey nimmt Kommandanten-Wahl nicht an

Kämpfelbach. Die von den Feuerwehrangehörigen gut besuchte Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kämpfelbach mit den Abteilungen Ersingen und Bilfingen nahm in der Weinbrennerkelter zunächst einen positiven Verlauf. Gesamtkommandant Udo Frey konnte von einem aktiven Jahr berichten. Die Mitgliederzahl erhöhte sich von Ende Dezember bis heute durch mehrere Quereinsteiger in der Einsatzabteilung und durch Neugewinnungen bei Jugend- und Miniabteilung sogar um zehn Mitglieder, also von 130 auf nun 140 in allen Gruppierungen. Beim Tagesordnungspunkt Neuwahlen gab es nach Auszählung der geheimen Wahl mit 60 Wahlberechtigten aber eine folgenschwere Überraschung.

Kommandant Udo Frey, einziger Kandidat, erhielt mit 31 Stimmen gerade mal eine Stimme mehr als die Hälfte der anwesenden aktiven Feuerwehrkameraden. 24 votierten gegen ihn und fünf Mitglieder enthielten sich der Stimme.

In dieser knappen Mehrheit sah Udo Frey keine Basis mehr für seine verantwortungsvolle Kommandantentätigkeit. Auf die obligatorische Frage von Bürgermeister Udo Kleiner, der als Wahlleiter fungierte, ob er die Wahl annehme, antwortete Frey mit „nein“. Dies war für seinen Stellvertreter Gregor Kunzmann schließlich der Grund, seine Wiederwahl ebenfalls abzulehnen. Für Kunzmann als stellvertretenden Feuerwehrkommandant stimmten 49 Aktive, drei votierten gegen ihn und acht Mitglieder enthielten sich der Stimme.

Auch die Nachbesprechung mit Bürgermeister Kleiner, Kreisbrandmeister Christian Spielvogel und den beiden Abteilungskommandanten Gregor Kunzmann (Ersingen) und Oliver Zenner (Bilfingen) änderte nichts an der Stimmungslage von Udo Frey. Er blieb bei seinem „Nein“. Er werde sich auch nicht kommissarisch als Kommandant einsetzen lassen.

„Eine schwierige Situation“, bezeichnete der Bürgermeister Kleiner die Lage, zumal beide Abteilungswehren in Arbeitsgruppen dabei sind, eine gemeinsame Feuerwehrsatzung auszuarbeiten und sich mit dem Neubau des zentralen Feuerwehrhauses befassen. Die Gemeinde muss nun zu einer außerordentlichen Hauptversammlung für die Wahl eines neuen Kommandanten und seines Stellvertreters einberufen.