nach oben
Der Weißwein wird im Enzkreis langsam knapp.
Der Weißwein wird im Enzkreis langsam knapp. © Symbolbild: dpa
15.06.2011

Weißwein wird im Enzkreis allmählich knapp

Die Nachfrage nach Weißwein ist riesig, doch das Angebot der Winzer und Wengerter im Enzkreis kann die Nachfrage kaum decken. Dies hat eine Umfrage der Pforzheimer Zeitung vom Mittwoch unter regionalen Erzeugern ergeben. Allerdings ist die Situation von Ort zu Ort verschieden, was zu erwartende Ernteausfälle betrifft. Das Wetter ist schuld an dieser Situation.

So beklagt Sebastian Zaiß in Schützingen einen Totalausfall von drei seiner insgesamt 13 Hektar Bewirtschaftungsfläche. Dabei hat er schon jetzt unter extremer Weißwein-Knappheit zu leiden: "Ich habe nur noch 50 Flaschen Silvaner im Keller." Auch 2011 werde die Quantität wohl nicht besser. Sein Kollege Christian Häußermann in Diefenbach muss dagegen durch die Fröste verursachte Ertragseinbußen von lediglich drei bis vier Prozent verkraften. Und der badische Kollege Claus Bischoff aus Dietlingen kommt wohl ganz ohne wetterbedingte Verluste davon. Während die Menge zu wünschen übrig lässt, wagen Wengerter und Winzer dagegen eine andere hoffnungsfrohe Prognose: "Von der Qualität her wird der 2011er-Wein ein Spitzenjahrgang."