760_0900_140935_DuerrmenzVereinSchaeferhundePruefung_3_0.jpg
Die Gehorsamkeit der Hunde stand im Mittelpunkt der Prüfungen am Wullesee in Dürrmenz.  Foto: Fotomoment 

Weiterbilden bringt Steuerersparnis: Prüfung des Vereins für Deutsche Schäferhunde in Dürrmenz

Mühlacker-Dürrmenz. Richter Jürgen Armbruster erteilte bei der sportlichen Veranstaltung zumeist ein „Bestanden“. Von einem „sehr guten Niveau“ sprach Robert Kiseljak. Der Erste Vorsitzende des Vereins begrüßte elf Prüflinge. Sie hatten sich wochen- und monatelang auf dem Trainingsplatz des Vereins am Wullesee vorbereitet.

Neben einer Theorieprüfung gab es eine Unterordnungs- eine Schutzdienst- und Begleithundeprüfungen. Zwei Prüflingen hatten an diesem Tag keinen Erfolg. „Das kommt immer wieder vor“, so Robert Kiseljak. Wichtig sei „der Spaß“. Der Erfolg komme dann automatisch von ganz alleine. Wie er sagte, gewähre die Stadt Mühlacker Hundebesitzern mit Grundprüfungen eine geringere Hundesteuer. Neben dem sportlichen Reiz ein Grund, um diese Prüfung abzulegen.

Giancalo Alberico unterstützte die Prüfungen auf seine Art. Seit April ist er Pächter der „Gaststätte am Wullesee“, die dem Verein gehört. „Brezeln, Kaffee, Freude, gutes Wetter und erfolgreiche Prüfungen“, zog Robert Kiseljak sein Fazit von der rundum gelungenen Veranstaltung.