nach oben
Wenn die A 8 bei Mutschelbach (Foto) ausgebaut wird, muss dann Remchingen den  Erdaushub auf seiner Gemarkung  zwischenlagern? Das wird derzeit geklärt.
Wenn die A 8 bei Mutschelbach (Foto) ausgebaut wird, muss dann Remchingen den Erdaushub auf seiner Gemarkung zwischenlagern? Das wird derzeit geklärt. © PZ-Archiv (Ketterl)
08.08.2011

Weitere Gespräche über Karlsbader Erdaushub nötig

Nachdem sich die Gemeinde Karlsbad entschieden dagegen ausgesprochen hat, dass in ihrem Distrikt Rappenbusch im Gewann Kanada, Ortsteil Obermutschelbach, Autobahn-Erdaushub zwischengelagert wird, soll bis September eine Lösung gefunden werden. Das erhoffen sich der Remchinger Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon und der Karlsbader Ortsbaumeister Ronald Knackfuß.

Auch in der Remchinger Bevölkerung war Unruhe entstanden, weil die Gemeinde Karlsbad dafür plädierte, die rund 14 000 Lastwagen-Fuhren in den Remchinger Walddistrikt Hermannsgrund in direkter Autobahnnähe bei der Darmsbacher Autobahnbrücke zu transportieren. Das Regierungspräsidium Karlsruhe, das die Entscheidung über die Nutzung der landeseigenen Flächen zu treffen hat, will erst noch Umweltgutachten vorlegen. kn