nach oben
Aus dem süddeutschen Raum kommen die Teilnehmer alljährlich zum Western-Reitturnier des RFV Kämpfelbachtal nach Bilfingen. Foto: Faulhaber
Aus dem süddeutschen Raum kommen die Teilnehmer alljährlich zum Western-Reitturnier des RFV Kämpfelbachtal nach Bilfingen. Foto: Faulhaber
08.05.2018

Westernturnier in Bilfingen bei idealen Bedingungen – Lokalmatadoren vorne

Kämpfelbach-Bilfingen. 107 Reiter und Amazonen präsentierten sich an zwei Tagen in 38 Wettbewerben den Richtern beim Western-Turnier des Reit- und Fahrvereins (RFV) Kämpfelbachtal in Bilfingen. Auch die RFV-Spitze mit dem Vorsitzenden Karl-Heinz Flach, sowie Turnierleiter Michael Hedrich das Turnier als Erfolg.

Vom einfachen Anfängerwettbewerb bis zum Senior Super Horse reichte das Spektrum. Da es nur ein begrenztes Angebot solcher EWU-Cup-Turniere (Erste Westernreiter Union) in Baden-Württemberg gibt, war die Zahl der in den oberen Leistungsklassen Startenden erfreulich hoch.

Auch einige Teilnehmer aus der Umgebung schlugen sich dabei beachtlich. So belegten Claudia Steinhilper aus Leonberg und Miriam Haas aus Neuenbürg beim Trail und Western Horsemanship, sowie Western Pleasure der LK 1 mehrfach die Plätze eins, zwei und drei, während Stefania Mancinelli aus Königsbach-Stein in der LK 1A beim Western Pleasure ganz oben auf dem Treppchen landete. Sie wurde überdies beim Showmanship at Halter Zweite, Ranch Riding der LK 3 Fünfte, bei Trail Zweite und beim Western Horsemanship Vierte. Spitzenplatzierungen in der LK 4 erreichten zudem Jessica Fiess aus Keltern, Katja Bender aus Mühlacker, Klara Uckele aus Langensteinbach und Lisa Schütz aus Königsbach.

Alle Ergebnisse unter www.ewu-badenwuerttemberg.de.